Ernährung

Ernährt werden Python regius mit, an die Größe des Tieres, angepasste Mäuse und/ oder Ratten. Viele Königspythons lassen sich auf tote Mäuse und Ratten umstellen, was die Fütterung enorm erleichtert. Mir ist dies (leider) bisher nicht gelungen. Sollte man die Tiere mit lebenden Nagern füttern müssen, so sind zwei Dinge grundsätzlich zu beachten: Erstens die Nager niemals unbeobachtet zu den Schlangen setzen und zweitens, sollte der Python mal nicht fressen wollen, ist der Nager umgehend aus dem Terrarium zu entfernen. Man kann sich nicht vorstellen, welche schweren Verletzungen auftreten können, wenn eine Maus oder Ratte ihre Zähne an den Schlangen “ausprobieren”.

Die so häufig diskutierten Fresspausen sind bei einem Königspython absolut normal und können den gesamten Winter (September bis März) andauern ohne den Tieren zu schaden. Auch mehrwöchige Pausen in den Hauptaktivitätzeiten gehören zum normalen Halteralltag. Nimmt der Python nicht rapide an Gewicht ab gibt es absolut keinen Grund einzugreifen! Abwarten hilft dabei am allermeisten! Großes Gebot bei der Fütterung muß sein, dass die Königspythons nicht durch das Futtertier gestresst werden!

Ein Weiteres meiner Hobbys:

news4you Profile for News4you black Kang(ar)oo